Einfacher ist es für Sie nicht frische Tulpen zu erkennen. Aber ein paar Hinweise haben wir für Sie:

  1. Meiden Sie den Kauf preiswerter Tulpen, wie sie z.B. im Discounter, Supermarkt oder bei Branchenfremden angeboten werden. Denn die Pflege im Verkauf und die tägliche frische sind entscheidend. In einem Blumengeschäft ist es in aller Regel sehr kühl. Im Supermarkt zu warm. Ein Altern der Blumen ist hier neben schlechter Versorgung fast üblich.
  2. Auch wenn es so klingt als wollten wir Sie animieren, kaufen Sie doch regelmäßiger in einem Blumengeschäft ein. Seien Sie diesem treu. Kundentreue lohnt sich immer. Sie werden bestimmt gut bedient. Und selbst wenn etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit war, wird man Sie nicht einfach so stehen lassen. Wie immer, Treue lohnt sich. Außerdem können Sie testen wie frisch ihr Blumengeschäft ist.
  3. Fragen Sie nach unseren Tulpen 🙂
  4. Sie selber sehen ob es ordentlich in dem Laden ist. Wer unordentlich ist, geht auch unordentlich mit unseren Tulpen um. Frisches Wasser in gespülten Vasen ist eine Grundvoraussetzung.
  5. Ein Blumengeschäft das am Abend auch mal ausverkauft ist, hat am nächsten Tag wieder frische Ware. Seien sie also nicht zu patzig, wenn es mal etwas nicht gibt. Das ist gut so.
  6. Tulpensorten halten unterschiedlich lange. So verblüht eine Sorte wie Flair schon sehr schnell nach 7 Tagen, eine Sorte Strong Gold, trocknet erst nach mehr als 10-14 Tagen ein. Es ist also auch eine Sortenfrage.

Sie können Ihren Tulpen helfen länger zu halten:

  1. Tulpen wachsen in der Vase Weiter. Das ist etwas typisches für die große Kraft die in ihren Zwiebeln steckt und so auch den kommenden Frühling verkörpert. Wenn Ihnen ihre Tulpen zu lang werden, nehmen Sie diese aus der Vase, legen sie mit den Blüten einmal oben alle auf gleiche Höhe, und schneiden beherzt mit einem Küchenmesser die Stiele auf ihre gewünschte Länge ab.
  2. Wechseln Sie dabei das Wasser, und spülen die Vase einmal heiß durch.
  3. Benutzen Sie eine Glasvase. Tulpen sollten in sehr viel Wasser stehen. Das sehen Sie so am besten.
  4. Sie können Tulpen nicht am Wachstum hindern, indem Sie den Blütenhals einritzen. Das ist ein Mär. Sie können aber weniger stark wachsende Sorten wählen.
  5. Beiwerk oder andere Blumen vertragen sich nicht immer mit Tulpen. Narzissen sind sehr ungeeignet in Kombination mit Tulpen, da Narzissen einen Saft absondern, der die Leitungsbahnen der Tulpe verstopft. Dies kann auch harz aus Zweigen verursachen
  6. Eintrocknende Blüten können von von innen mattierten Vasen oder Glasuren herrühren, wie auch von reifendem Obst in der Nähe, insbesondere Äpfel.